Willkommen beim Ingenieurbüro Dreher + Partner

Ingenieure im Bauwesen

Das Ingenieurbüro Dreher in Hechingen bearbeitet seit über 40 Jahren sowohl Aufgaben des Hoch- als auch des Tiefbaus.

Es wurde 1975 von Lothar Dreher in Rangendingen gegründet. 2011 wurde das Ingenieurbüro von seinem Sohn Thomas Dreher übernommen. Auch heute noch ist der Bürogründer zeitweise voller Leidenschaft tätig.

Zum Jahreswechsel 2018 wurde das Einzelunternehmen in die Partnerschaft Dreher + Partner PartG mbB umgewandelt.

Im Sommer 2019 folgte der Umzug in größere und freundlichere Büroräume in der Hechinger Unterstadt.

Schwerpunktmäßig bieten wir neben der Tragwerksplanung samt bauphysikalischer und energietechnischer Beratung für alle Arten von Hochbauten Leistungen des Tiefbaus für kommunale Auftraggeber und die Straßenbauverwaltung an.

Mitgliedschaften

Wir sind bei den folgenden Kammern, Vereinigungen und Verbänden Mitglied:
  • INGBW – Ingenieurkammer Baden-Württemberg, www.ingbw.de
  • BDB – Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure Baden-Württemberg, www.bdb-bw.de
  • DWA – Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Wasser und Abfall (ehemals ATV-DVWK), www.dwa.de
  • VSVI – Vereinigung der Straßen- und Verkehrsingenieure in Baden-Württemberg, www.vsvi-bw.de
  • VFIB – Verein zur Förderung der Qualitätssicherung und Zertifizierung der Aus- und Fortbildung von Ingenieurinnen/Ingenieuren der Bauwerksprüfung, www.vfib-ev.de

Mitarbeiter

Der Büroinhaber
Dipl.-Ing. Thomas Dreher
Beratender Ingenieur

Der Senior
Dipl.-Ing. (FH) Lothar Dreher
Beratender Ingenieur

Wir werden derzeit von sechs festangestellten Ingenieuren, Technikern, Bauzeichnern und Bürokräften sowie durch langjährig für uns tätige freie Mitarbeiter aus allen Bereichen des Bauwesens unterstützt.

Durch regelmäßig Schulungs- und Fortbildungsmaßnahmen können wir unsere Leistungen sowohl vom Umfang her als auch inhaltlich entsprechend dem aktuellen Stand der Technik anbieten.

Aktuelles

Aktuelle Projekte

Büroausstattung

Unser Büro ist mit einer zeitgemäßen Vermessungsausrüstung ausgestattet. Neben elektronischen Tachymetern stehen mehrere Nivellierinstrumente sowie das übliche Vermessungszubehör zum Sichern der Vermessungsarbeiten zur Verfügung.

An modernen Arbeitsplätzen stehen neben allgemeiner Office-Software sowie Werkzeugen zur Datenanzeige und -transformation unter anderem folgende Programmsysteme zur Verfügung:

Hochbau

  • mbaec-Software für Statische Berechnungen und Finite-Elemente-Berechnungen
  • Glaser -isb CAD- für die Fertigung von bautechnischen Plänen, derzeit 7 CAD-Lizenzen
  • Rowa Soft „Wärme & Dampf“ für Wärmeschutz-
    nachweise und Energieberatung
  • THERM, Hersteller: Lawrence Berkeley National Laboratory (LBNL) für Wärmebrückenberechnungen
  • Psi-Therm zur Berechnung von 3D-Wärmebrücken
  • MINEA für Erdbebennachweise im Mauerwerksbau

Tiefbau

  • AutoCAD Map mit Tiefbau-Applikationen von B&B mit Stärken in der Entwässerungsplanung
  • Kanaldatenbank von B&B auf Oracle-Server (GIS-Funktionalität mit Fachschalen Kanal und Wasser-
    versorgung)
  • Programmpaket STORM der IPS für Niederschlags-Abfluss-Modellierung, Regenwasserbewirtschaftung und Schmutzfrachtmodellierung
  • KOSTRA-DWD-2010, Koordinierte Starkniederschlags-regionalisierung – Auswertung DWD (1951 – 2010)
  • AVA-System ASBwin der Firmen Heitker / Asbion für Ausschreibung und Abrechnung von Bauvorhaben
  • mehrere Programme für Bemessungsaufgaben der Oberflächen- und Schmutzwasserbehandlung sowie -ableitung nach ATV/DWA/DVWK (z.B. Retentionsräume für Oberflächen- und Schmutzwassersysteme)